TuS 1904 Weinbach e.V.

Unser Verein mit Herz für die ganze Familie



Die Chronik des TuS Weinbach 1904 e. V.

03.07.1904
Gründung als Turnverein mit 46 Mitgliedern im Gasthaus Hederich. Das Gasthaus Hederich ist bis
zum Tod von Hannelore Hederich im September 2003 das Vereinslokal des TuS.

1907
Fertigstellung des Turnplatzes
Einweihung mit erstem Schauturnen

1909
Aufnahme in den Lahn-Dill-Gau

1910
Erste Teilnahme am Gauturnfest in Herborn mit großem Erfolg.
Auszeichnung 1. Klasse wird erreicht

1919
Der Verein hat 111 Mitglieder

1920
Ausrichtung des Bezirksturnfestes

1921
Gründung des Fußballvereines Nassovia

1922
Zusammenschluss der beiden Vereine zum TuS Weinbach 1904

1927
Eintragung in das Vereinsregister

1929
Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum sowie Fahnenweihe

06.08.1933
Einweihung des Sportplatzes und der vereinseigenen Sporthalle
(Volksname: „TuS-Halle“)

1939-1945
Ruhen des Sportbetriebes wegen des 2. Weltkrieges

1946
Aufnahme des Sportbetriebes nach Ende des Krieges, Ent-stehung einer
Leichtathletikgruppe, welche große Erfolge erzielt.

1946-1948
Damen-Handball in Weinbach, Erringen von zwei Kreismeistertiteln,
zwei Damen spielen in der Hessenauswahl

1949
Ausrichtung des Kreisvolksturnfestes

1950-er Jahre
Große Erfolge im Seniorenfußfall (Bezirksliga)

1954
Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen und Gründung der Tischtennis-Abteilung

1960
Erweiterungsbau TuS-Halle Der TuS Weinbach ist der 1. Verein im
Oberlahnkreis mit eigenen Wasch-, Umkleide- und Aufenthaltsräumen

1965
Tischtennis und Fußball rücken immer mehr in den Vorder-
grund. Das Turnen kommt leider zum Erliegen

1968-1971
Erweiterung des Sportplatzes. Fünf amerikanische Soldaten mit schweren Raupen aus
dem Camp Eschborn helfen bei der Sportplatz-Erweiterung, Unterbringung in der
TuS-Halle, Verpflegung durch das Gasthaus Hederich. Kostenreduzierung von 200.000 DM
auf 15.000 DM.

1971
Gründung der Damen-Gymnastik
Gründung der Alten Herren

1971-1975
Damenfußball

1976
Gründung der Jugendspielgemeinschaft JSG Elkerhausen/Weinbach

1978
Gründung der Volleyball-Abteilung

1979
Feierlichkeiten zum 75-jährigen Jubiläum. Der Verein hat 320 Mitglieder.

1979-1983
Erste Spielgemeinschaft im Bereich der Fußball-Senioren mit Elkerhausen

1982
Erweiterungsbau der TuS-Halle

1985
Erstmaliges Erscheinen der Vereinszeitung

80er und 90er Jahre
Große Erfolge der Tischtennis-Abteilung Erringen einer Südwestdeutschen
Meisterschaft im Doppel. Weitere Teilnahmen von Jugend-spielerinnen an
Deutschen, Südwestdeutschen und Hessischen Meisterschaften Tischtennis-
Damenmannschaft spielt seit vielen Jahren in der Verbandsliga

1987
Der TuS hat 404 Mitglieder

1987
Im Verein wird wieder geturnt
Beginn des Kinderturnens

1996-2000
Fußballspielgemeinschaft mit Blessenbach

1996
Feierlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen der Fußball-Abteilung

1997
Errichtung einer neuen Flutlichtanlage in Eigenleistung. Gemeinde beschließt
die Erstellung eines Rasenplatzes

1999
Einweihung des neuen Rasenplatzes

2000
Der Verein hat 523 Mitglieder. Gründung der Fußballspielgemeinschaft SG
Weinbachtal mit Elkerhausen. Erweiterung des Sportangebotes um Fitnessgymnastik

2001
Um- und Erweiterungsbau der TuS-Halle zum „Bürgerhaus TuS Weinbach“

2002
Einführung von Wirbelsäulengymnastik und Rückenschule

2003
Die Anzahl der Mitglieder im TuS beträgt 597

2004
Feierlichkeit zum 100 jährigen Bestehen des Vereins

2008
Umstrukturierung des Vereinsvorstandes

2009
Eröffnung des Vereinsheimes im Bürgerhaus des TuS Weinbach

2012
Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen der Abteilung Kinderturnen
Gründung der Abteilung ZUMBA

2013
Meister Kreisoberliga Limburg - Weilburg
Aufstieg der 1. Mannschaft Senioren Fußball in die Gruppenliga Wiesbaden

Aktuelle Termine

Sa 23 Feb 14:11 -
Kinderfasching 2019
Mi 06 Mär 18:00 -
Heringsessen 2019
Sa 30 Mär 20:00 -
Mitgliederversammlung 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen